Haselnusseis Gelato alla nocciola

Haselnusseis hausgemacht von Leo, mhmhmhm…perfekt für die erste Sommerhitze!

Haselnusseis4

Das Rezept haben wir HIER entdeckt.

ZUTATEN
2 Stk Eigelb
50 ml flüssiger Süßstoff (Ahornsirup, Honig), alternativ Puderzucker
60 g Haselnüsse
250 ml Milch
300 ml Sahne

Die Haselnusskerne in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten, dabei mit einem Pfannenwender ständig wenden. Sobald die Nüsse zu duften beginnen, die Pfanne vom Herd nehmen und die Nüsse unter Wenden etwas abkühlen lassen.
DSC01291

Die Nüsse fein mahlen, mit der Milch aufkochen und mit flüssigem Süßstoff süßen, anschließend den Topf vom Herd nehmen.
Das Eigelb schaumig schlagen und unter die heiße Milch rühren. Obers zugeben, und die Mischung im Eiswasserbad abkühlen lassen. Dabei öfter umrühren, damit sich keine Haut bilden kann. Die Masse in die Eismaschine füllen und gefrieren lassen.

Falls ihr keine Eismaschine habt, die Masse in beliebige Silikonformen füllen, glatt streichen und tiefkühlen. Das Eis während des Gefrierens mindestens einmal durchrühren, am besten sogar alle Viertel- bis halbe Stunde. Je häufiger ihr rührt, desto cremiger wird das Eis!

IMG_6952

Einen schönen Dienstag euch allen!

verlinkt mit creadienstag  / handmadeontuesday











Kommentare:

  1. Das hört sich lecker an!! Geht das auch ohne Eismaschine?
    Bei mir auf dem blog gibt's heute Nutella, auch aus ganz vilen Haselnüssen :-)
    LG, Yvette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvette, ich hab den Post überarbeitet und ergänzt, wie das Eis ohne Maschine cremig wird...
      Dein Nutellarezept macht Lust auf Nachkochen,
      lieben Gruß Helene

      Löschen
  2. Oh das sieht total lecker aus. Ich habe noch die alte Eismaschine meiner Eltern im Keller. Das wäre ja mal ein Versuch wert...
    Danke fürs teilen..
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut, hol dir das Teil. Eis machen geht schnell, vor allem die Rezepte mit den Früchten. Das wird nichts aufgekocht, nur mit dem Mixer, ruck zuck püriert. Auf meinem Blog findest du weiter Rezept.
      Lieben Gruß
      Helene

      Löschen