Blaubeeren Pancake ai mirtilli rossi

Unsere Gefriertruhe misst 90*128*76 cm und ist meist für 9 Monate rappelvoll. Da vergisst man leicht, dass sich im unteren Bereich leckere Blaubeeren aus dem Gsiesertal auf ihren Winterschlaf abgesetzt haben. Clarettis Aufruf vom Blog Tastsheriff zum “Ich back’s mir mit Blaubeeren” kam gerade richtig und hat die Beeren aus dem Tiefschlaf geholt!
Claretti del Blog Tastsheriff
ha invitato tutti ad impastare e infornare mirtilli neri!

IMG_7637

Hatten wir nicht im Sommer Blaubeeren gesammelt? Was heißt hier WIR hatten? Beim Beeren sammeln lässt mich meine Familie im Regen stehen. Die Beerensammelleidenschaft habe ich weder an meine Kinder weitervererbt, noch habe ich meinen Mann damit angsteckt! Nein, Mutterseelen allein hege und pflege ich seit Kindesalter jeden Sommer meine Himbeeren- und Heidelbeerensammelleidenschaft!
Für mich entspannend und vergleichbar mit Meditation...bis mich meine Lieben mit dem Weckruf  “Mami, hosch net bold fertig?” zum heimgehen einladen…

IMG_7649

Melanie vom Blog Wiener Wohnsinn hat unlängst ein leckeres Rezept zu Pancakes mit Blaubeeren gepostet. Die habe ich heute nachgebacken- mhmhm…yummy!
Drei Eier trennen, das Eiweiß beiseite stellen. Die Dotter mit etwas Zitronenschale, einer Packung Vanillezucker, 100 g Ricotta und mit 120 ml Milch mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. Anschließend 80 g Mehl darüber sieben und den Teig glatt rühren.
Das Eiweiß mit 2 gehäuften Esslöffeln Feinkristallzucker und einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Zum Schluss noch 50 g Blaubeeren in den Teig streuen und nochmals kurz umrühren.
Etwas Butter in die Pfanne geben und und bei mittlerer bis stärkerer Hitze die ca. 8 cm großen Pancakes in 2-3 Minuten pro Seite goldbraun braten. Nun je drei Pancakes auf einem Teller schichten, Blaubeeren dazu geben, ein paar Tropfen Ahornsirup darüber träufeln und mit Staubzucker bestäuben!
Ho fatto i pancake ai mirtilli neri secondo la ricetta die Melanie del Blog Wiener Wohnsinn. Sono deliziosi!!!
Prendete 3 uova e dividete gli albumi dai tuorli. Versate i tuorli in un recipiente e miscelando con una frusta, aggiungerete una bustina di vanillina, 100g di ricotta e 120 ml  di latte. Quindi aggiungete 80 g di farina preventivamente mischiati e setacciati e mescolate con una frusta per evitare la formazione di grumi.
Montate i bianchi d’uovo insieme a un pizzico di sale e due cucchiai di zucchero a neve piuttosto morbida. Uniteli molto delicatamente al composto di latte e aggiungete 50g di mirtilli neri.
Scaldate a fuoco medio un pezzettino di burro in una padella piatta. Versate un mestolino di preparato e quando sarà dorato, giratelo sull’altro lato (2-3 minuti). Poggiate tre su un piatto, uno sopra l'altro, cospargete zucchero a velo, qualche goccia di sciroppo d’acero e mirtilli neri.

IMG_7640

Hier sehr ihr ältere Einträge aus “Ich back’s mir”-Aufrufen von Claretti.
Bon appetit!
by Helene

Kommentare:

  1. Oh, wie lecker! Pancakes sind immer eine gute Idee und diese sehen wirklich gut aus!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sarah, sie haben meinen zwei Buben so gut geschmeckt, dass mein Mann gar nicht mehr zum Probieren kam. Nächste Woche gibt es sie wieder, da werde ich die Blaubeeren mit Bananen austauschen. Und die doppelte Menge vorbereiten, damit alle vier was davon haben!
    Lieben Gruß Helene

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Helene,
    obwohl ich wirklich gut gefrühstückt habe, läuft mir beim Anblick der Blaubeerpfannkuchen das Wasser im Mund zusammen. Sie sehen einfach köstloch aus.
    Einen angenehmen Sonntag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Irmi, lass sie dir trotzdem schmecken- ich finde sie sind gar nicht deftig.
    Lieben Gruß Helene

    AntwortenLöschen